Unser Institut

Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Das Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen am Rhein ist ein Kompetenzzentrum für Wirtschaft, Kultur und Sprache insbesondere des modernen China, Japan und Korea. Im Studiengang „International Business Management (East Asia)“ wird ein grundständiges Studium der Betriebswirtschaft an, ergänzt durch eine intensive Lehre in china-, japan bzw. koreabezogenen Fächern und durch eine gründliche Sprachausbildung.

Veröffentlichungen und Forschungsbeiträge aus dem Institut decken verschiedene sozialwissenschaftliche Disziplinen ab. Aktuelle Entwicklungen in der Region werden analysiert und bewertet. Vortragsveranstaltungen, Colloquien und Konferenzen zu Themen Ostasiens wenden sich auch an eine breitere Öffentlichkeit. Den Kern des Instituts bilden 15 ständige Mitarbeiter.

Viele Lehrbeauftragte und Dozenten unterstützen das Ostasieninstitut in der Lehre. Die Dozenten des Ostasieninstituts betätigen sich nicht nur in Forschung und Lehre, sondern kooperieren auch mit Unternehmen, Behörden und Institutionen sowie mit Einzelpersonen.

Das Institutsgebäude befindet sich unmittelbar am Rheinufer unweit des S-Bahnhofs Ludwigshafen Mitte.

Das Institut steht mit zahlreichen Partneruniversitäten in China, Japan und Korea im engen Austausch und entsendet dorthin Studierende zum Auslandsjahr.

Logo

In der Bibliothek hängt die geschnitzte Darstellung der Neun Drachen des Hongkonger Stadtteils Kowloon (九龍 / 九龙 Jiǔlóng = Neun Drachen), ein Geschenk von Herrn Klaus Tschira, einem der fünf Gründer der Firma SAP.

 

Das Logo des Ostasieninstituts hat nichts mit diesen neun Drachen zu tun. Es handelt sich hierbei vielmehr um fünf stilisierte Päonien.

Meilensteine

2018
2018

Teilnahme an der 1. Wissensnacht Rhein-Neckar

2016
2016

Erweiterung um den Schwerpunkt Korea

2015
2015

Diskussion mit dem ehemaligen japanischen Premierminister Naoto Kan

2013
2013

Nachfolgerin von Siegfried Englert wird Professor Barbara Darimont

2009
2009

Peter Wetzler geht in den Ruhestand, sein Nachfolger wird Professor Frank Rövekamp

2008
2008

Die ersten Absolventen schließen das Studium als Bachelor of Science ab

2006
2006

Siegfried Englert, wird Staatssekretär in der Landesregierung von Rheinland-Pfalz

2004
2004

Umstellung von Diplom- auf Bachelor-Studiengang

2000
2000

Besuch des Bundespräsidenten Johannes Rau

1999
1999

Eignungsprüfung für Studienbewerber

1997
1997

Einzug in den Neubau am Rheinufer und Umbenennung in Ostasieninstitut

1997
1997

Besuch des Bundespräsidenten Roman Herzog

1995
1995

Am Rheinufer beginnt der Neubau eines Institutsgebäudes

1994
1994

Die ersten Absolventen schließen das Studium als Diplom-Betriebswirte (FH) ab

1992
1992

Der Modellstudiengang wird in einen Regelstudiengang umgewandelt und um den Schwerpunkt Japan mit Professor Peter Wetzler erweitert

1989
1989

Professor Siegfried Englert gründet den Modellstudiengang Marketing Ostasien mit dem Schwerpunkt China