Weiterbildung

Was kommt nach dem Bachelorabschluss? Unseren Studierenden stehen grundsätzlich alle Masterstudiengänge im Bereich Wirtschaft oder Asienwissenschaften offen. Hier gilt es im Einzelfall zu prüfen, welche genauen Zugangsvoraussetzungen das jeweilige Masterprogramm in Deutschland aber auch im Ausland verlangt. Ein stetig wachsender Anteil unserer Absolventen entschließt sich, direkt im Anschluss unseres Bachelorstudienganges weiterführend einen Masterstudiengang zu belegen. Einige bleiben in Deutschland, andere zieht es ins europäische Ausland oder auch zurück nach Asien um in Shanghai, Hongkong oder Tokyo einen MBA zu machen.

Unsere Hochschule bietet ebenso interessante Masterstudiengänge an. So spezialisieren sich unsere Absolventen zum Beispiel in Logistik oder Wirtschaftsinformatik und ergänzen so neben ihren Sprachfähigkeiten ihre Wirtschaftskenntnisse um besonderes Fachwissen.

Gegenwärtig bietet die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen neun Masterstudiengänge in Vollzeit und acht Masterstudiengänge berufsbegleitend an.

Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen verfügt zudem neben den regulären  Masterstudiengängen in Vollzeit über ein breit gefächertes Angebot in der Weiterbildung. Unser Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung umfasst berufsbegleitende Masterstudiengänge sowie auch Zertifikatskurse auf Hochschulniveau. Es besteht zudem die Möglichkeit, im Fernstudium einen MBA in vier Studiengängen abzuschließen.

Bei einem Zertifikatsstudium wählen Sie einzelne Module aus, in denen Sie dann auch Prüfungen ablegen. Diese ergänzen Ihren bisherigen akademischen Abschluss. Das kann entscheidend für Ihre beruflichen Aufgaben sein oder auch als Teil eines zukünftigen Masterstudiums angerechnet werden.  

Sind Sie neugierig geworden? Der MBA Internationale Betriebslehre, einer der vier Studiengänge im Fernstudium,  stellt sich hier in einem kurzen Film vor:

Die Investition in ihre Weiterbildung zahlt sich aus: Interviews mit unseren Absolventen zeigen beispielhaft, wie sich der Berufseinstieg unserer Ehemaligen gestaltet hat.