Symbolfoto Schwerpunkt Korea

Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen bietet seit 30 Jahren im Rahmen des Ostasieninstituts (OAI) den sehr erfolgreichen und im gesamten Bundesgebiet nahezu einmaligen Studiengang International Business Management (East Asia) an. 2016 wurde der Studiengang durch den Schwerpunkt Korea ergänzt. Damit ist unser Studiengang bundesweit gegenwärtig einzigartig in seiner Kombination von BWL, Koreanisch und Koreanistik. Erstmals können Studierende ihre Begeisterung für Korea mit einer grundständigen Ausbildung zur Betriebswirtin bzw. Betriebswirt verbinden und Kompetenzen erwerben, die auf dem internationalen Arbeitsmarkt stark nachgefragt sind.

Die Einführung des dritten Studienschwerpunktes Korea ist nicht allein der großen Nachfrage in Deutschland sondern auch dem Bedarf der koreanischen Wirtschaft nach hoch qualifizierten Köpfen im internationalen Bereich geschuldet. Unser Studiengang wird daher durch die renommierte Korea Foundation aktiv gefördert. Diese Stiftung untersteht dem südkoreanischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel. Für das obligatorische Auslandsjahr unserer Studierenden haben wir mit sechs koreanischen Partnerhochschulen Verträge abgeschlossen, darunter befindet sich auch die Korea University, eine der drei besten Universitäten des Landes.

Den Absolventen des Studiengangs eröffnen sich ausgezeichnete Berufschancen in internationalen Unternehmen und anderen Institutionen, sie werden ebenso für die Aufnahme in exzellente Masterstudiengänge vorbereitet.

— ENGLISH —

For 30 years, the Ludwigshafen University of Applied Sciences has offered the very successful International Business Management (East Asia) degree programme within the framework of the East Asia Institute (OAI), which is almost unique in the whole of Germany. In 2016, the programme was expanded to include Korea. This makes our programme unique nationwide in its combination of business administration, Korean and Korean studies. For the first time, students can combine their enthusiasm for Korea with an undergraduate degree in business administration and acquire skills that are in high demand on the international job market.

The introduction of the third major in Korea is not only due to the great demand in Germany but also to the Korean economy’s need for highly qualified minds in the international field. Our programme is therefore actively supported by the renowned Korea Foundation. This foundation is subordinate to the South Korean Ministry of Foreign Affairs and Trade. For the compulsory year abroad for our students, we have signed contracts with six Korean partner universities, including Korea University, one of the top three universities in the country.

Graduates of the programme have excellent career opportunities in international companies and other institutions, and are also prepared for admission to excellent Master’s programmes.

Die Republik Korea (Süd-Korea) ist nach China und Japan die drittgrößte Volkswirtschaft Asiens und in allen wesentlichen Branchen vertreten. Unternehmen wie Samsung und Hyundai habe weltweit erfolgreiche Marken aufgebaut und verfügen über Spitzentechnologie im Bereich Halbleitertechnik, mobile Kommunikation, Batteriesysteme u.a. Süd-Korea ist weiter einer der weltweit größten Warenexporteure. Als Industrienation steht Süd-Korea vor ähnlichen Herausforderungen wie Deutschland, bspw. mit Bezug zum demographischen Wandel und zur Energiepolitik. Aus koreanischer Sicht sind die Erfahrungen mit der deutschen Wiedervereinigung mit Blick auf eine mögliche Wiedervereinigung von Nord- und Süd-Korea ein wichtiges verbindendes Element.

— ENGLISH —

The Republic of Korea (South Korea) is the third largest economy in Asia after China and Japan and is represented in all major industries. Companies such as Samsung and Hyundai have built up globally successful brands and have cutting-edge technology in the fields of semiconductor technology, mobile communication, battery systems, etc. South Korea is also one of the world’s largest exporters of goods. As an industrial nation, South Korea faces similar challenges as Germany, for example with regard to demographic change and energy policy. From the Korean point of view, the experiences with German reunification are an important connecting element with regard to a possible reunification of North and South Korea.

Mit China und Japan verbindet Korea tiefe kulturelle, historische, wirtschaftliche und politische Beziehungen. In der wechselvollen Geschichte haben die Länder gegenseitig großen Einfluss aufeinander ausgeübt. Starke Verflechtungen gibt es bis heute über Handel, Direktinvestitionen, Technologietransfer, Reiseverkehr sowie Ein- und Auswanderung.

Eine Herausforderung für China, Japan und Süd-Korea gleichermaßen ist Nord-Korea. Die weitere Entwicklung dort vermag nicht nur die Lage in ganz Asien fundamental zu transformieren, sondern beeinflusst auch maßgeblich die geopolitische Situation.

Die deutschlandweit einzigartige Kombination betriebswirtschaftlicher Module mit regionalwissenschaftlichen Fächern zu Korea und einer praxisorientierten Sprachenbildung Koreanisch bereiten unsere Absolventen optimal auf die Herausforderungen des asiatischen und internationalen, wie auch des deutschen Arbeitsmarktes vor.

— ENGLISH —

Korea shares deep cultural, historical, economic and political ties with China and Japan. In their chequered history, the countries have exerted great influence on each other. There are still strong links today through trade, direct investment, technology transfer, travel and immigration and emigration.

North Korea is a challenge for China, Japan and South Korea alike. Further developments there may not only fundamentally transform the situation in the whole of Asia, but also have a decisive influence on the geopolitical situation.

The combination of business administration modules with regional science subjects on Korea and practice-oriented Korean language training, which is unique in Germany, optimally prepares our graduates for the challenges of the Asian and international, as well as the German labour market.

Continue to

Der Studiengang “International Business Management (East Asia), B.Sc.” im Detail.
Weiterlesen »​

Die globale Dimension des Studienschwerpunkts China.
Weiterlesen »​

Japan begeistert seit über 150 Jahren.
Weiterlesen »​

Kontaktdaten, Kennenlernangebote und Wohnungssuche.
Weiterlesen »​

Alle Termine, die Eignungsprüfung und der Bewerbungsablauf.
Weiterlesen »​

FAQ

Häufig gestellte Fragen über unser Studium.
Weiterlesen »​

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner